Frank T. Zumbach: Antike Orgien (2)

d033016ff27b5267fcdf7d6b901ab6a7

So ist auch die Formulierung `spätrömische Dekadenz´ eher ein Ausweis von Halbbildung – was ist genaugenommen `spätrömisch´, und wie lässt sich `Dekadenz´ definieren? – aber dahinter verbirgt sich die eigentliche, anhaltende Faszination, welche die Antike auf das Bürgertum ausübt. Denn ihre Hauptattraktion, machen wir uns nichts vor, ist mitnichten die `Wiege der Demokratie´. Es sind auch nicht die philosophischen Schulen, Caesars militärische Erfolge in Gallien, oder dass ein gewisser Catilina unsere Geduld überstrapaziert. Camouflage! Um wieviel interessanter sind der Luxus, die Ausschweifungen, die Orgien! Die Künstler waren da stets ehrlicher als die Spießer.

roman-orgy-in-the-time-of-caesars-jpglarge

Sie beschrieben die kollektiven Sehnsüchte wie Flaubert, bannten sie in Verse und auf Leinwände oder philosophierten gar apollinisch-dionysisch wie Nietzsche. Die gemalten, kaum verschleierten, barbusigen Damen – beziehungsweise die Passantinnen, Sekretärinnen und Kellnerinnen von nebenan – durfte man vor der Kulisse klassischer Tempel mit Fug und Recht entblößt darstellen. Der `natürliche´, von der Kirche noch völlig ungebändigte Eros der Antike, das war das Ideal, das Beneidens- und Erstrebenswerte, von den Schäferspielen des 17. über de Sade und die Libertinage des 18. bis hin zu Sigmund Freud, zum Salonkitsch und den Anfängen der Freikörperkultur im 19. und 20. Jahrhundert.

Was hat das aber mit der realen Sexualität, den echten Orgien der sogenannten Antike zu tun? Selbst eine nur oberflächliche Quellenforschung ist geeignet, meine Neid-Theorie gründlich zu untermauern. Die Altphilologen und Schulmeister stießen auf unzählige Texte, die sie selbst zwar anregten, vor denen sie aber junge, ungefestigte Seelen um jeden Preis bewahren mussten.

roman-orgy-vasily-alexandrovich-kotarbinsky

Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: